Das Künstlerportal

Folge dem Drachen, verwirkliche dich selbst!

Aktuelles von ErdbeerEngel
13.08.2014

DaWanda- Ja oder Nein?

Ich habe schon lange keinen Blog-Artikel mehr verfasst, dafür verfasse ich heute einen, bei dem ich wirklich Eure Hilfe brauche, und ich würde mich freuen, wenn mir der Eine oder Andere helfen könnte.



Da ich nächstes Jahr umziehen möchte, und das natürlich mit Kosten verbunden ist, muss ich mir übelegen, wie und woher ich welches bekomme, außer vom Job.



Da ich ja nun einiges Kreatives produziert habe, überlege ich ob ich die Sachen bei DaWanda anbieten soll. Dazu nun meine Fragen:



1. Werden da Gebühren verlangt?

2. Lohnt sich ein Verkauf auf DaWanda? Welche Erfahrungen habt Ihr da gemacht?

3. Was verkauft sich gut dort und was nicht?

4. Gibt es Dinge die ich beachten muss?



Das wären so hauptsächlich meine Fragen. Wäre supi, wenn Jemand ein Statement dazu abgeben könnte. Danke schon mal im Vorraus. smiley-smile.png

Kommentare

Ella schrieb am 15.08.2014 um 21:38 Uhr

Ich meld mich mal, da ich bei DaWanda auch oft ge-/verkauft habe smiley-wink.png



1. Werden da Gebühren verlangt?

Ja, Einstellgebühren & Provision. Je nach Preiskategorie und Laufzeit des Produkts.



2. Lohnt sich ein Verkauf auf DaWanda? Welche Erfahrungen habt Ihr da gemacht?

Kommt darauf an - wie üblich WAS du anbietest, zu welchen Preis, wie du es vermaktest etc.

Kann GUT laufen oder auch nicht.



3. Was verkauft sich gut dort und was nicht?

Kann ich schlecht sagen - es gibt für alle Kategorien Gewinner und Verlierer.



4. Gibt es Dinge die ich beachten muss?

Du musst unterscheiden ob du privat oder gewerblich das machst. Bei bestimmter Anzahl an Produkten bist du dann gewerblich (richtiger Shop wie im realen Leben) und brauchst eine Umsatzsteuer, AGB´s, Widerrufsrechtsbelehrungen usw.

Wenn du wirklich bei Dawanda Geldverdienen willst solltest du dich in diesen Sachen gut informieren. Auf der Dawanda Infoseite stehen einige Informationen dazu da. Dennoch ist ein Gang zum Gewerbeamt & co. notwendig um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein!



Ich hoffe damit einen groben Überblick über deine Fragen gegegeben zu haben smiley-smile.png Ansonsten schreib mich gerne mal an!smiley-heart.png

Schattenranke schrieb am 15.08.2014 um 12:15 Uhr

Ich habe seit kurzem auch einen DaWanda Shop und muss ehrlich gestehen: ich verkaufe nix. Der Markt ist überflutet und wenn man nicht gerade ausgefallenere Sachen hat ist es eher ein Minusgeschäft. Du bezahlst für jeden Artikel den du quasi online zum Verkauf stellst einen kleinen Betrag (ist nicht viel aber immerhin) und wenn es dann so läuft wie bei mir: ich habe Postkarten und Buttons aktuell im Shop und niemand kauft etwas ist es einfach nur ein Geldverlust. Als "kleiner" vll. Nicht ganz so berühmter Zeichner wie ich zum Beispiel einer bin hat doch DaWanda nicht gelohnt wenn man damit wirklich Geld machen möchte. Ich würde eher andere Plattformen wie Java bereits erwähnte probieren: Ebay oder vll über Facebook Werbung und Sachen zum Kauf anbieten usw smiley-smile.png

ich hoffe ich habe dich nicht verschreckt, ich dachte nur ich erzähle dir mal meine DaWanda Erfahrungen smiley-wink.png





LG

Schattenranke

Java schrieb am 14.08.2014 um 14:13 Uhr

Ja, es fallen Gebüren an und die können bei Kleinzeugs wie Drucken ne Menge ausmachen.

Auf Dawanda sind so viele Leute, da wird man nicht oft von Fremden gefunden, die wirklich kaufen. Immerhin sieht man die ganze Konkurenz neben dir sofort. Da ist Eigenwerbung sehr wichtig - und diese Leute kannst du auch auf deine eigene Homepage/Blog/FB aufmerksam machen, wo du bestellungen per Mail annimmst, ohne eben Gebüren zahlen zu müssen.



Dawanda ist nicht gänzlich falsch, ich möchte mich da auch irgendwann anmelden, wenn ich genug Produkte für den Start habe, aber es ist keine Wunderseite, die von alleine läuft und wo einem das Geld zufliegt.



Ebay ist übrigens auch nicht schlecht. Wenn man die richtige Kategorie findet, dann wird man auch gefunden. Auch hier sollte man für sich werben, aber es stehen nicht so viele andere Künstler neben einem, die einen Konkurenz machen.
Zudem sind mehr Leute auf Ebay angemeldet, als auf Dawanda.
0
Chat

Du musst dich einloggen, um den Chat zu benutzten.